d

Der sogenannte Penner- oder Hirschbeutel, der ab Anfang der 1980er Jahre in der Blueser- und Tramperszene zum unerlässlichen Outfit gehört.

Der sogenannte Penner- oder Hirschbeutel gehört Anfang der 1980er Jahre in der Tramperszene zum unerlässlichen Outfit. Er wird aus dekorativen Wandschonern und Kissenbezügen hergestellt, die man bei Oma auf dem Sofa findet. Er weist malerische Naturmotive...
Der sogenannte Penner- oder Hirschbeutel gehört Anfang der 1980er Jahre in der Tramperszene zum unerlässlichen Outfit. Er wird aus dekorativen Wandschonern und Kissenbezügen hergestellt, die man bei Oma auf dem Sofa findet. Er weist malerische Naturmotive auf, gerne auch den röhrenden Hirsch.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Christoph Ochs

Kommentieren Drucken Artikel versenden