d
Zurück

Digitale Angebote

Im Internet existieren zahlreiche Angebote, die DDR-Basiswissen oder Hintergrundinformationen zu Teilaspekten der DDR-Geschichte bereitstellen. Die folgende Sammlung interessanter Links versorgt Lehrkräfte wie Jugendliche mit weiterführenden Materialien und soll zum Weiterforschen animieren.
übergreifende Links 
Freie Wahlen! 
Die Mauer muss weg! 
Hände weg von Prag! 
Holt Biermann zurück! 
Schwerter zu Pflugscharen! 
Menschenrechte 
Revolution 

übergreifende Links



Interner Linkwww.bpb.de
Die Bundeszentrale für politische Bildung bietet auf ihrer Website umfangreiches Material zur Unterrichtsgestaltung an. Speziell zur DDR-Geschichte stehen neben den Informationen zur politischen Bildung, Bänden der Schriftenreihe sowie Artikeln aus "Deutschlandarchiv" und „Aus Politik und Zeitgeschichte“ zur Verfügung.
Interner LinkRobert-Havemann-Gesellschaft e.V. (RHG)
Die Robert-Havemann-Gesellschaft e.V. ist Träger eines umfangreichen Archivs, das Materialien zu Opposition und Widerstand in der SBZ und DDR umfasst. Auf der Website erhält man einen ersten Überblick über den Bestand des Archivs der DDR-Opposition sowie über Publikationen, Ausstellungen und Veranstaltungen der RHG.
Interner LinkBundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (BStU)
Zu den Bildungsangeboten der BStU zählen Lehrerfortbildungen, Weiterbildungen für Multiplikatoren oder die Organisation von Schülerprojekttagen und -seminaren zu Struktur, Methoden und Wirkungsweise des Ministeriums für Staatssicherheit. Darüber hinaus gestaltet die BStU Unterrichtseinheiten, für die ausgewählte Stasi-Unterlagen aus dem Archiv der BStU herangezogen werden. Materialien für den Schulgebrauch können bei Bedarf angefordert werden.
Interner LinkBundesstiftung Aufarbeitung
Die Stiftung bietet zahlreiche Publikationen zu verschiedenen Themen der DDR-Geschichte an, die speziell für den Einsatz in Schulen konzipiert sind. Auch multimediale Angebote mit Filmbeiträgen, Zeitzeugeninterviews oder Ausschnitten aus dem DDR-Fernsehen stehen zur Verfügung. Didaktisches Begleitmaterial hilft bei der Konzeption von Lerneinheiten.
Interner LinkBiographisches Lexikon der Bundesstiftung Aufarbeitung
Wer war wer in der DDR? Hier findet man Kurzbiografien der wichtigsten Funktionäre und Künstler sowie einiger Oppositioneller.
Interner LinkLeMO – Lebendiges virtuelles Museum Online
Virtueller Gang durch 150 Jahre Zeitgeschichte einschließlich der Geschichte der DDR - mit Informationstexten, Film- und Tondokumenten und Fotos von musealen Objektbeständen. Auch Biografien, bedeutende Reden sowie zeitgenössische Plakate und Karikaturen stehen im LeMO zur Recherche bereit. Ein interessantes Informationsportal für Schüler und Studierende, das auch Lehrern und Dozenten nützliches Material liefert, um Geschichte anschaulich zu vermitteln.
nach oben

Freie Wahlen!



Interner LinkMemorial – Informationen zum sowjetischen Gulag-System
Auf dieser Website finden sich ausführliche Informationen zum Gulag-System in der ehemaligen Sowjetunion: Texte zu Struktur und Aufbau der Lager, Biografien, eine Übersichtskarte mit allen Lagern sowie ein Download-Bereich mit verschiedenen Aufsätzen. Das Angebot richtet sich an alle, die sich tiefgreifender mit dem Thema Gulag und Speziallager auseinandersetzen wollen, beschäftigt sich allerdings ausschließlich mit sowjetischen Lagern und nicht mit den NKWD-Lagern in Deutschland.
nach oben

Volksaufstand



Interner Linkwww.17juni53.de
Mit einer Chronik, einer Karte und einer umfangreichen Sammlung von Dokumenten in Bild, Ton und Wort führt die Website durch die Geschichte des 17. Juni 1953 in Berlin und in anderen Städten der DDR. Neben Zeitzeugenberichten und kommentierten Link- und Filmlisten werden O-Töne von Walter Ulbricht und Konrad Adenauer sowie Reportagen vom RIAS aus dem Archiv des Deutschlandradios präsentiert. Didaktische Materialien und Bibliografien unterstützen Lehrende, Schüler und Studierende bei der Bearbeitung des Themas. Eine CD-ROM mit den Inhalten der Website kann bei der Bundeszentrale für politische Bildung bezogen werden.
Interner LinkBericht des Zeitzeugen Karl-Heinz Pahling
Website über den ehemaligen Streikführer Karl-Heinz Pahling, die dessen persönliche Erinnerungen an die Geschehnisse im Juni 1953 sowie Hintergrundinformationen zum Aufstand bereitstellt. Pahling wird in Folge des Aufstands zu zehn Jahren Haft verurteilt, von denen er fast acht Jahre absitzt. Besonders interessant sind seine persönlichen Berichte sowie die zahlreichen Dokumente aus der Zeit der Inhaftierung.
Interner LinkRegionalstudie: Der 17. Juni 1953 in Bitterfeld-Wolfen
Ausführlich schildert der Historiker Olaf Freier in diesem online zur Verfügung gestellten Text die Geschichte des Aufstands vom 17. Juni 1953 in Bitterfeld-Wolfen und dessen Folgen. Ergänzt wird die Schilderung durch persönliche Reflexionen und einen Überblick über Berichte in der damaligen Lokalpresse.
Interner LinkHU: Bibliografie zum 17. Juni 1953
Elektronische Bibliografie der Humboldt-Universität zu Berlin, die mit über 7.500 international erschienenen Schriften die weltweit größte Zusammenstellung zu diesem Thema ist.
nach oben

Die Mauer muss weg!



Interner Linkwww.chronik-der-mauer.de
Die Chronik der Mauer, ein Kooperationsprojekt der Bundeszentrale für politische Bildung, des Deutschlandradios und des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam, stellt das umfangreichste Online-Projekt zum DDR-Grenzregime dar und deckt den gesamten Zeitraum vom Mauerbau 1961 bis zum Mauerfall 1989 sowie das Jahr 1990 ab. Neben zahlreichen Texten und Fotos befinden sich viele Videos, wichtige Dokumente und O-Töne sowie Literatur- und Filmempfehlungen auf der Website. Eine gute Übersicht für alle Interessierten, dank Arbeitsblättern und „Guided Tours“ aber auch ein hilfreiches Portal für Lehrer, Schüler und Studierende.
Interner LinkGeschichte der Berliner Mauer
Teil des Online-Dossiers „Deutsche Teilung – deutsche Einheit“ der Bundeszentrale für politische Bildung: Die Historiker Ilko-Sascha Kowalczuk und Christoph Kleßmann schildern den Zeitraum vom Volksaufstand 1953 zum Bau der Mauer 1961. Ergänzend lassen sich hier die offiziellen Stellungnahmen von Willy Brandt und Konrad Adenauer aus dem August 1961 finden.
Interner LinkDie Berliner Mauer – Offizielle Informationen der Stadt Berlin
Die offizielle Internetseite des Berliner Senats informiert über Veranstaltungen und Projekte zum Thema Berliner Mauer. Darüber hinaus finden sich hier eine Liste der städtischen Gedenkstätten, Informationen zum Berliner Mauerweg, zahlreiche Fotos und historische Hintergrundinformationen.
Interner LinkNotaufnahmelager Berlin-Marienfelde
Die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Berlin-Marienfelde informiert online über seine Geschichte und liefert Daten und Fakten zur hauseigenen Ausstellung. Zusätzlich werden in dem Bereich Bildung Arbeitsmaterialien für den Unterricht angeboten.
Interner LinkApp "Die Berliner Mauer"
Die App „Die Berliner Mauer" der Bundeszentrale für politische Bildung, dem Zentrum für Zeithistorische Forschung und des Deutschandradios macht die bis heute erhalten gebliebenen Teile der Berliner Mauer erlebbar. Mittels geführter Touren entlang von Mauerresten, Denkmälern und Orten, an denen die Geschichte der Teilung Deutschlands geschrieben wurde begeben sich die Nutzer auf eine interaktive Erlebnisreise zur Berlin Mauer. 250 Fotos, 50 Audios, 25 Videos und zahlreiche Texte dokumentieren den genauen Verlauf der Mauer mit Hinterlandmauer, Todesstreifen und dem so genannten vorderen Sperrelement gelegt.
nach oben

Hände weg von Prag!



Interner Link1968 international
Von APO bis Vietnamkrieg: Ein Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung über die internationalen Ereignisse des Jahres 1968 - mit Fokus auf die Studentenbewegung. Mit Hintergrundtexten, Analysen, Diskussionsbeiträgen, Interviews, Zeitzeugenberichten sowie zahlreichen Bild- und Tondokumenten wird ein transnationaler Vergleich der weltweiten Proteste gezogen.
Interner LinkDer Leipziger Beataufstand
Der Mitteldeutsche Rundfunk informiert im Rahmen eines Kultur-Features ausführlich über den Beataufstand in Leipzig und bietet Links zu weiteren, verwandten Themen. Ein spannender Einstieg für alle, die sich mit der Verbindung von Musik und Opposition in der DDR beschäftigen wollen.
Interner Link1968 – die globale Revolte
40 Jahre nach der Protestbewegung werfen Autorinnen und Autoren aus aller Welt einen Blick zurück auf die damaligen Ereignisse. Während viele andere Angebote sich auf Westeuropa konzentrieren, wird 1968 auf der Website des Goethe-Instituts als globales Phänomen verstanden. Zahlreiche Artikel widmen sich speziell den Geschehnissen in Osteuropa.
Interner LinkLinkliste Deutscher Bildungsserver: Prager Frühling
Der Deutsche Bildungsserver bietet eine Linkliste zum Prager Frühling. Hier finden Lehrerinnen und Lehrer Hinweise auf nützliches Material zur Gestaltung des Unterrichts. Unter anderem werden virtuelle Fotoausstellungen sowie Zeitungs- und Radioberichte aufgeführt.
nach oben

Holt Biermann zurück!



Interner LinkWolf Biermann
Offizielle Internetseite von Wolf Biermann mit Texten, Fotos, einer Biographie und einem Pressespiegel.
Interner LinkLinksammlung der Freien Universität zu Berlin
Umfangreiche Linksammlung der Freien Universität Berlin zu Wolf Biermann: Hier lassen sich Hinweise auf Interviews, Bibliografien, Biografien, Texte und Rezensionen finden.
Interner LinkJena und die Biermann-Ausbürgerung
Der Mitteldeutsche Rundfunk widmet sich den Protesten in Jena in Folge der Biermann-Ausbürgerung. Zeitzeugen kommen zu Wort, und eine Chronologie gibt Aufschluss über den Verlauf der Ereignisse.
Interner LinkJürgen Fuchs Porträt
Im Rahmen eines Deutsch-Leistungskurses des Franz-Miltenberg-Gymnasiums Bad Brückenau entstand diese Seite zu Leben und Werk von Jürgen Fuchs. Eine ausführliche Biografie, eine Schilderung der Stasi-Repressionen sowie eine Übersicht über das literarische Werk des Dissidenten sind hier zu finden.
nach oben

Schwerter zu Pflugscharen!



Interner LinkDamals im Osten: Die Friedensbewegung
Innerhalb des Internet-Projekts Damals im Osten bietet der Mitteldeutsche Rundfunk ein Spezial über die Friedensbewegung in der DDR – mit informativen Texten, Videos, Porträts der damaligen Aktivisten und einem erklärenden Lexikon. Wer sich für die Hintergründe der Friedensbewegung interessiert, findet hier spannend aufbereitete Informationen – z.B. zur Rolle der Kirche im Sozialismus.
Interner LinkToo much future – Punk in der DDR
Too much future ist ein Projekt, das mittels Veranstaltungen, einem Dokumentarfilm und mehreren Publikationen ausführlich und fundiert über Punk in der DDR informiert. Auf der Website finden sich weiterführende Informationen, Film- und Buchempfehlungen, Ausstellungshinweise und vieles mehr. Authentische Berichte ehemaliger Akteure geben einen Einblick in die Geschichte der Punkszene der 1980er Jahre.
Interner LinkDer Fall Matthias Domaschk
Im Rahmen des Dossiers „Kontraste – Auf den Spuren einer Diktatur“ finden sich auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung Informationen zum Fall Matthias Domaschk. Zu sehen ist unter anderem ein Ausschnitt aus der Kontraste-Sendung vom 17. Mai 1993, in der Redakteure sich auf die Suche nach den damaligen Verantwortlichen machen.
nach oben

Menschenrechte



Interner LinkVirtuelle Bibliothek: Künstlerzeitschriften in der DDR
Im Spannungsfeld kulturpolitischer Auseinandersetzungen entsteht im letzten Jahrzehnt des Bestehens der DDR inoffiziell eine Reihe von Kleinzeitschriften, in denen die Widersprüche dieser Zeit bereits deutlich ablesbar sind: die Samisdat-Presse. Das Institut für neuere deutsche Literatur der Universität Dresden hat mit Hilfe der Sächsische Landesbibliothek zahlreiche dieser Publikationen digitalisiert und stellt sie hier online zur Recherche zur Verfügung.
Interner LinkVirtuelle Bibliothek: Politischer Samisdat in der DDR
Online zur Verfügung gestellte Samisdat-Zeitschriften, die aus den zwischen 1986 und 1989 in der DDR-Opposition arbeitenden Umweltbibliotheken hervorgegangen sind. Die elektronische Lektüre, ergänzt durch die inhaltliche Aufbereitung, ermöglicht sowohl dem wissenschaftlich versierten Benutzer als auch dem interessierten Laien eine begrifflich gestützte Navigation und eine gezielte Analyse des Bestandes.
Interner LinkDer Fall Ossietzky
Die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR informiert auf dieser Themenseite ausführlich über die Relegation von Schülern der Ossietzky Oberschule in Berlin-Pankow im September 1988. Interessierte finden hier Dokumente aus den Stasi-Akten, z.B. Fotos der Protestaktionen, Spitzelberichte, Maßnahmenpläne etc.
nach oben

Revolution



Interner LinkRevolution und Mauerfall
Eine Website der Robert-Havemann-Gesellschaft e.V. mit hunderten bewegenden Fotos und Dokumenten. Erzählt wird über die Vorgeschichte der Revolution, den vielschichtigen revolutionären Prozess bis zur ersten freien Wahl in der DDR und den sich anschließenden Weg zur Deutschen Einheit. Der Gesamtüberblick wird ergänzt durch vertiefende Informationen über die Ereignisse und Orte der Revolution in Berlin.
Interner LinkChronik der Wende
Zum fünften und zehnten Jahrestag des Mauerfalls bringt der damalige Ostdeutsche Rundfunk Brandenburg mit der „Chronik der Wende“ eine der größten Dokumentationen der Fernsehgeschichte ins Programm. Ausgehend von dieser Produktion gibt es eine Website, die bis heute eines der größten Archive zum Thema „Wende“ im Internet ist. In Texten sowie anhand von über 1.200 Dokumenten – Fotos, Zeitzeugen-Interviews, Videos – wird der Verlauf der Friedlichen Revolution detailliert und unterhaltsam aufbereitet geschildert.
Interner LinkDer BStU-Revolutionskalender
Die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR informiert in Form eines Revolutionskalenders chronologisch über die Ereignisse des Jahres 1989 - mit Fokus auf die Tätigkeit des Ministeriums für Staatssicherheit. Eine ausführliche Übersicht für alle, die auf der Suche nach speziellen Ereignissen bzw. Daten aus jener Zeit sind.
Interner LinkWende-Zeiten
Das Internetangebot „1989-1990: Wende-Zeiten. Bilder, Töne, Kommentare aus dem DDR-Fernsehen“ bietet mit Themenseiten, Chroniken und Dokumenten interessante und ungewöhnliche Rückblicke auf den Mauerfall und seine Vor- und Nachgeschichte von Anfang 1989 bis zur Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990. Das Angebot des Deutschen Rundfunkarchivs ermöglicht einen interessanten Einblick in die Berichterstattung in der DDR während dieser ereignisreichen Zeit.
Interner LinkEuropa 1989-2009: Aufbruch in ein neues Europa
Webauftritt zum Projekt des österreichischen Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten, das die Ereignisse des Jahres 1989 in einem europäischen Kontext einbettet und sich neben Österreich auch mit Polen, Ungarn, Rumänien und der Tschechoslowakei befasst. Eine Fotogalerie vermittelt Eindrücke der heutigen Grenze, die virtuelle Bibliothek enthält zahlreiche Lektüretipps. Besonders interessant ist eine zum Download bereitgestellte Studie, die sich dem Blickwinkel österreichischer, mittel- und osteuropäischer Jugendlicher auf den Wandel nach 1989 widmet.
nach oben

Kommentieren Drucken Artikel versenden