d

Aktionen in Erfurt

Gabriele Kachold-Stötzer Ende der 1970er Jahre. Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft
Gabriele Kachold-Stötzer Ende der 1970er Jahre. Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft
Thomas Wagner Ende der 1970er Jahre. Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft
Thomas Wagner Ende der 1970er Jahre. Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft
Die Staatssicherheit bereitet die Verurteilung von Thomas Wagner und Gabriele Kachold-Stötzer vor. Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft (BStU-Kopie)
Die Staatssicherheit bereitet die Verurteilung von Thomas Wagner und Gabriele Kachold-Stötzer vor. Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft (BStU-Kopie)
Abschrift

In Erfurt sind es Gabriele Kachold-Stötzer (23) und Thomas Wagner (23), die im Freundes- und Bekanntenkreis sowie unter Arbeitskollegen Unterschriften gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns sammeln.

Am Abend des 20. Novembers 1976 klingeln Freunde an der Tür von Gabriele Kachold Stötzer. Sie bringen den Offenen Brief der DDR-Künstlerprominenz gegen die Ausbürgerung des Liedermachers Wolf Biermann. Gabriele Stötzer schreibt den Text ab und unterzeichnet als Erste von 20 Erfurtern. Zwei Tage später wird sie verhaftet, nach einer Nacht aber wieder freigelassen.

In den folgenden Wochen holt die Stasi sie noch mehrmals ab. Während eines Verhörs am 6. Januar 1977 soll sie ihre Unterschrift zurücknehmen. Als sie sich weigert, wird sie direkt in die Stasi-Untersuchungshaftanstalt Erfurt abgeführt. Sie wird Verurteilt und muss ein Jahr im Frauengefängnis Hoheneck absitzen. Über diese Zeit verfasst die 24-Jährige einen Haftbericht, der von Hand zu Hand weitergereicht wird. Denn Offiziell gibt es in der DDR keinerlei Informationen über Haftbedingungen.

Thomas Wagner wird am 22. November 1976 verhaftet und in einem eiligen Gerichtsverfahren zu 14 Monaten Haft verurteilt. Noch im Gefängnis Cottbus stellt er einen Ausreiseantrag aus der DDR. In diesem Land sieht er für sich keine Zukunft mehr.

Zitierempfehlung: „Erfurt“, hrsg. v. Bundeszentrale für politische Bildung und Robert-Havemann-Gesellschaft e.V., letzte Änderung Oktober 2018, www.jugendopposition.de/145374


Kommentieren Drucken Artikel versenden