d

Hans-Dieter Scharf wird am 6. Oktober 1950 verhaftet.

Hans-Dieter Scharf wird am 6. Oktober 1950 verhaftet und zu zehn Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Er wird nach Workuta nördlich des Polarkreises deportiert. Im Dezember 1953 wird er in die DDR entlassen und flüchtet im Januar 1954 nach West-Berlin.
Hans-Dieter Scharf wird am 6. Oktober 1950 verhaftet und zu zehn Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Er wird nach Workuta nördlich des Polarkreises deportiert. Im Dezember 1953 wird er in die DDR entlassen und flüchtet im Januar 1954 nach West-Berlin.
Quelle: Universitätsarchiv Leipzig

Kommentieren Drucken Artikel versenden