d

Grün-ökologisches Netzwerk Arche

Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/RHG_Fo_HAB_16108


Dieses Netzwerk, kurz Arche genannt, wird im Januar 1988 gegründet, um die oft isoliert voneinander arbeitenden Umweltgruppen und Umwelt-Bibliotheken stärker zu koordinieren.

Gegliedert ist das Netzwerk in Regionalgruppen, deren Sprecher regelmäßig zu Treffen zusammenkommen.

Konflikte gibt es von Anfang an mit der Berliner Umwelt-Bibliothek (UB): wegen der Struktur und aus Konkurrenzgründen, zumal einige der Arche-Gründer aus der UB kommen. Diese werden später ausgeschlossen.

Die Arche gibt im Selbstverlag die Zeitschriften „Arche-Info“ und „Arche Nova“ heraus.

Quelle: Hans-Joachim Veen (H.), Lexikon. Opposition und Widerstand in der SED-Diktatur, Berlin, München 2000.


Kommentieren Drucken Artikel versenden