d

National-Demokratische Partei Deutschlands (NDPD)

Eine der Blockparteien in der DDR. Sie wird 1948 von der SED und der sowjetischen Besatzungsmacht gegründet, um ehemalige Wehrmachtsoffiziere und frühere Anhänger des Nationalsozialismus' in das politische und gesellschaftliche Leben zu integrieren. Später wird sie zum Domizil von DDR-Bürgern, die aus beruflichen Gründen irgendeiner Partei angehören müssen, jedoch nicht Mitglied der SED werden wollen. Die Partei hat über 100.000 Mitglieder. Sie existiert bis 1990 und geht dann in der Freien Demokratischen Partei (FDP) auf.


Kommentieren Drucken Artikel versenden